Springe zum Inhalt

Der Verein

VORSTELLUNG

Der Verein führt den Namen "Stadtverschönerungsverein der Wienerwaldstadt Purkersdorf" mit Sitz in Purkersdorf. Die Tätigkeit erstreckt sich auf das Gemeindegebiet von Purkersdorf. Der Verschönerungsverein ist gemeinnützig und nicht auf Gewinn ausgerichtet. Sämtliche Vorstandsmitglieder stellen ihre Arbeit ehrenamtlich und unentgeltlich zur Verfügung.

GESCHICHTE

Der Stadtverschönerungsverein greift in Purkersdorf auf eine lange Tradition zurück. Schon 1868 war das Verschönerungs-Comité (neue Spazierwege, Aussichtspunkte mit Bänken, Promenadeweg in die Baunzen, Troppbergwarte ...) in Purkersdorf aktiv. Auf Grund der sich ausweitenden Aktivitäten kam es im Jahr 1873 zur Gründung des offiziellen Verschönerungs- und Fremdenverkehrsvereines der Wienerwaldstadt Purkersdorf (VFV). In dieser Zeit war Purkersdorf ein beliebter Sommerfrische und Urlaubsort, was sich in beeindruckender Weise in Auslastungsspitzen in den Nächtigungszahlen durch eine Verdoppelung der damaligen Einwohnerzahl von in etwa 3000 auf 6000 dokumentieren lässt. In dieser Zeit wurde der Sängerbrunnen errichtet und der Verein entfaltete rege Tätigkeit. 1939 wurde der Verein zwangsweise aufgelöst und konnte erst nach Beendigung des Krieges und der Besatzungszeit durch Komm.-Rat Trautenberger und Reg.Rat. Jaunecker wiedergegründet werden. 1962 wurde die wiedererrichtete und neugestaltete Aussichtswarte auf dem Troppberg der Öffentlichkeit übergeben. Es folgten zahlreiche Aktivitäten wie z.B. die Errichtung eines Kinderspielplatzes beim Naturlehrpfad, die Aktion "Sauberer Wienerwald" Kirtagsfeiern und die Aufstellung neuer Orientierungstafeln. 1973 erfolgte die Herausgabe eines neuen, modernen Gesamtprospektes, welchem auch ein kultur-historisch interessanter Stadtplan der Wienerwaldstadt folgte. Ein weiterer, periodisch erscheinender Ortsprospekt, die Blumenschmuckwettbewerbe und -märkte, das Ostereiersuchen, Ortsbild-Pflege/Ortsbildinventar und Landschaftsverschönerung u.v.m zeigen von einer regen Tätigkeit des Vereines. Viele dieser Aufgaben und Aktivitäten werden bis heute erfolgreich fortgeführt.

Obmänner:

Komm.-Rat Florian Trautenberger (+1974),
Reg.-Rat Ing. Gustav Hein (bis 1970),
Dr. Kurt Schlintner (bis 1985, darauf folgend Ehrenobmann),
Dr. Josef Fuchs (bis 1998),
Dipl.-Ing. Dr. Erich Liehr (bis 2016, darauf folgend Ehrenobmann),
Dr. Christian Matzka (ab 2016)

ZIELE

Erhaltung und Förderung der landschaftlichen Schönheit und des Ortsbildes der Wienerwaldstadt Purkersdorf - Umsichtiger Umgang mit der Natur - Umweltschutzgedanken fließen in die Arbeit mit ein - Ortsbild aktiv mitgestalten - Kulturgut erhalten - Interesse der jungen PurkersdorferInnen wecken und diese aktiv in Projekte und Aktivitäten mit einbinden - Tradition mit gegenwärtigen und zukünftigen Anforderungen verbinden